Söder: Vorstandsvotum für Laschet „noch nicht abschließend“

Markus Söder (CSU)
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, spricht. (Foto: Michael Kappeler / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

CSU-Chef Markus Söder sieht im Votum der CDU-Spitze für Armin Laschet als Kanzlerkandidaten der Union zwar ein wichtiges Signal - aber noch nicht die endgültige Entscheidung. Zu einer breiten Mehrheit gehöre nicht nur der Vorstand, sonder dazu gehörten auch die Fraktion und die Verbände, sagte Söder am Montag nach einer Schalte des CSU-Präsidiums. Und da gebe es zumindest noch Diskussionsbedarf. Deshalb müsse man in die Basis hineinhorchen.

„Wie sehen die Menschen das? Wie sehen die Menschen die jeweiligen Chancen?“, sagte Söder. Das Votum der CDU-Spitze für Laschet sei ein wichtiges Signal, das von der CSU und ihm zur Kenntnis genommen und natürlich respektiert werde. „Aber es ist noch nicht abschließend.“

Es habe auch „Signale“ aus vielen Landesverbänden gegeben. Deshalb müsse man dies alles noch einmal in Ruhe alles einordnen. „Nicht 10, 20 oder 30 Leute entscheiden allein, sondern Wahlen gewinnt man nur mit einer richtigen, breiten Unterstützung und aktiven Mitgliederschaft, die bereit ist, auch zu kämpfen“, sagte Söder. „Man muss das Ganze in der Breite auch akzeptiert und akzeptabel machen für alle. Und zwar nicht nur für die Funktionäre, sondern auch für die Mitglieder, für die Abgeordneten und auch für die Unterstützer und Sympathisanten in der Bevölkerung.“ Söder sagte: „Alles andere, finde ich, könnte eher zu Spaltungen führen, wenn man quasi nur von oben es macht. Sondern man muss auch die Bewegung von unten mitnehmen.“ Deshalb sei es richtig, sich die Zeit dafür zu nehmen.

„Es spricht vieles dafür, wie es ausgehen kann. Aber die Zeit zu nehmen, das noch mal zu reflektieren und nachzudenken, ist einfach klug.“ Der Prozess werde aber auch nicht endlos dauern, betonte er.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-176968/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Die Aktivisten um Wolfgang Ertel (rechts) wollten als Protest ein Baumhaus auf einer Trauerweide auf dem Gelände der Hochschule

Polizei verhindert neues Baumhaus auf dem Hochschulcampus in Weingarten

Nach mehreren öffentlichkeitswirksamen Protesten in Ravensburg und im Altdorfer Wald weiten Klimaaktivisten und „Scientist for Future“ ihren Wirkungsbereich immer weiter aus.

So wollten die Aktivisten und Wolfgang Ertel in der Nacht von Montag auf Dienstag auf dem Campus der Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU) ein Baumhaus errichten – direkt neben der Mensa in der Doggenriedstraße 28. Doch die Polizei verhinderte den Aufbau. „Das lief aus unserer Sicht recht reibungslos ab“, sagt Oliver Weißflog, Pressesprecher des ...

Jens Spahn

Corona-Newsblog: Impfung für Jugendliche sollen laut Spahn bis Ende der Sommerferien möglich sein

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 38.500 (467.881 Gesamt - ca. 414.800 Genesene - 9.565 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.565 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 140,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 251.300 (3.533.

Mehr Themen