Skateboard-Fahrer stirbt nach gefährlichem Manöver

Lesedauer: 1 Min
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Carsten Rehder / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Drei Tage nachdem sich ein Skateboard-Fahrer bei einem Unfall in Sontheim (Landkreis Unterallgäu) schwer am Kopf verletzt hat, ist der 22-Jährige gestorben. Der 22-Jährige hatte sich an das Auto eines Freundes gehängt und mit dem Skateboard mitziehen lassen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei stürzte er am Sonntag auf eine Straße und erlitt lebensgefährliche Verletzungen am Kopf. Am Mittwoch erlag er seinen Verletzungen.

Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Laut Polizei war der 23 Jahre alte Autofahrer alkoholisiert. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

erster Polizeibericht

zweiter Polizeibericht

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen