Siemens Healthineers mit Gewinnrückgang

Lesedauer: 1 Min
Firmenzentrale von Siemens Healthineers
Logos und Schriftzüge am neuen Hauptquartier des Medizintechnikkonzerns Siemens Healthineers. (Foto: Daniel Karmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers ist mit einem Gewinnrückgang in das neue Geschäftsjahr gestartet. Grund waren sinkende Ergebnisse in der Diagnostiksparte sowie im Geschäft mit der Bildgebung, wie das Unternehmen am Montag in Erlangen mitteilte. Unter dem Strich sank der Gewinn von 341 Millionen auf 301 Millionen Euro. Das bereinigte operative Ergebnis nahm um 11 Prozent auf 484 Millionen Euro ab. Die Zahlen lagen unter den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten, die von einem Gewinnanstieg ausgegangen waren.

Der Umsatz stieg hingegen um 8,7 Prozent auf knapp 3,6 Milliarden Euro. Das vergleichbare Wachstum bezifferte die Siemens-Tochter auf 5,5 Prozent. Den Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20 bestätigte Siemens Healthineers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen