Seehofer gratuliert neuem EKD-Chef Bedford-Strohm

Lesedauer: 2 Min
Heinrich Bedford-Strohm
Der neue EKD-Ratschef Heinrich Bedford-Strohm. (Foto: Arno Burgi / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

- Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat dem neuen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, gratuliert. Der bayerische Landesbischof sei für das verantwortungsvolle Amt bestens gerüstet: „In einer Zeit weltweiter Krisen und globaler Herausforderungen in unserem Land gewinnen die deutschen Protestanten eine Führungspersönlichkeit, die sich durch eine klare Haltung in sozialen und ethischen Fragen, politisches Bewusstsein und Eloquenz, zugleich aber auch durch ein gewinnendes Wesen auszeichnet.“

Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) sagte: „Landesbischof Bedford-Strohm wird auch als starke Stimme Bayerns in der evangelischen Kirche wahrgenommen werden.“ Er freue sich auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit, bei der es auch um Fragen der Wertevermittlung und aktuelle bildungspolitische Fragen gehen werde. Das Parlament der EKD hatte den 54-Jährigen am Dienstag in Dresden mit großer Mehrheit an die Spitze der 23,4 Millionen deutschen Protestanten gewählt.

EKD-Synode

Lebenslauf Bedford-Strohm

Bedford-Strohms Facebook-Seite

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen