Schuhtausch im Kaufhaus: Unbelehrbarer Ladendieb

Lesedauer: 2 Min
Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. (Foto: Lino Mirgeler/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In Regensburg hat sich ein Ladendieb auch nach dem ersten gescheiterten Versuch nicht von seinem Vorhaben abschrecken lassen. Der 34-Jährige, der gerade erst aus der Haft entlassen worden war, marschierte in ein Kaufhaus, um sich neue Schuhe zuzulegen, wie die Polizei am Sonntag berichtete.

Nachdem er sich am Samstag ein Paar neue Sneaker ausgesucht hatte, ließ er seine alten abgetragenen Schuhe zurück. Angestellte des Kaufhauses bemerkten den Diebstahl und hinderten den Mann an der Flucht. Nach Aufnahme der Personalien durch die Polizei wurde er entlassen. Kurze Zeit später versuchte er es erneut, diesmal in einem anderen Geschäft. Ein Paar Schuhe im Wert von mehr als 150 Euro hatte es ihm angetan. Seine alten Schuhe stellte er dagegen ordentlich in das Schuhregal. Wiederum erwischte ihn das Personal. Nachdem seine Resozialisierung offenkundig gescheitert war, dürfte er in Kürze wieder ein Fall für die Strafjustiz werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen