Schreyer: „Sudetendeutsche bereichern Kulturlandschaft“

Lesedauer: 2 Min
Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer
Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer. (Foto: Matthias Balk/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lby

Zum Beginn des 70. Sudetendeutschen Tags hat Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer das Engagement der Volksgruppe gelobt. „Sie wissen, wie wichtig eine feste kulturelle Verwurzelung ist. Sie pflegen Ihr Brauchtum und Ihre Sprache mit großem Engagement“, sagte die CSU-Politikerin am Freitag laut vorab verbreiteter Mitteilung. „Die Sudetendeutschen bereichern unsere bayerische Kulturlandschaft.“ Bis Sonntag treffen Sudetendeutsche sich in Regensburg, zum Abschluss wird auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erwartet, der eine Festansprache halten soll.

Als Sudetendeutsche werden die ehemaligen deutschsprachigen Einwohner des Sudetenlandes bezeichnet, das zu einem großen Teil auf dem Gebiet des heutigen Tschechiens liegt. Ihre Vorfahren waren im 12. und 13. Jahrhundert in die Region eingewandert.

Schreyer sagte weiter: „Jahrhundertelang haben Sie Ihre Heimat in Böhmen, Mähren und Sudetenschlesien zum geistigen und kulturellen Zentrum Europas gemacht. In unzähligen ehrenamtlichen Stunden erhalten Sie die Vielfalt und Schönheit Ihrer Kultur und geben sie an die nächste Generation, unsere Jugendlichen weiter.“ Dies erfordere hohes Engagement und sei alles andere als leicht, dankte sie.

Infos zu Preisen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen