Schauspielerin Doris Gallart gestorben

Lesedauer: 2 Min
Doris Gallart
Die Schauspielerin Doris Gallart-Bötticher im November 2017 in München. (Foto: Ursula Düren/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Schauspielerin Doris Gallart ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Das bestätigte ihre Agentur am Dienstag. Zuvor hatten Münchner Medien darüber berichtet. Gallart starb am vergangenen Samstag nach langer, schwerer Krankheit. Sie spielte 1957 in ihrem ersten Kinofilm „Herz ohne Gnade“ und war zuletzt 2017 in einer Episode der TV-Krimiserie „Soko Wismar“ zu sehen. Außerdem stand sie in verschiedenen Theatern bundesweit auf der Bühne, war mehrfach in „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ zu sehen und 2013 auch in der TV-Reihe „Hubert und Staller“.

Gallart war auch als Synchronsprecherin tätig und so die deutsche Stimme von Schauspielerinnen wie Vanessa Redgrave, Catherine Deneuve und Claudia Cardinale. Sie war mit dem 2008 gestorbenen Schauspieler Herbert Bötticher verheiratet.

Profil von Doris Gallart auf der Seite ihrer Agentur

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen