Schüsse auf Regionalzug

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einer Waffe hat ein Unbekannter mehrfach auf einen Regionalzug geschossen. Ein Fahrgast habe zwischen Freising und Marzling in der Nähe von München dem Bahnpersonal Knallgeräusche und Schäden an der Fensterscheibe eines Waggons gemeldet, wie die Polizei am Montag mitteilte. Daraufhin sei der mit etwa 60 Passagieren besetzte Zug, der am Freitag von München nach Regensburg unterwegs war, in Landshut angehalten worden.

Dort hätten Beamte Dellen im Blech an mehreren Waggons und Sprünge an Fensterscheiben entdeckt, die auf Einschüsse hinweisen, hieß es. Genauere Angaben über die Anzahl der Schüsse gab die Polizei zunächst nicht. Nach Einschätzung eines Sachverständigen handelt es sich bei der Tatwaffe wahrscheinlich um eine Druckluftwaffe. Hinweise auf Täter und Motiv gab es zunächst keine. Verletzt wurde niemand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen