S-Bahnverkehr in Münchner Innenstadt steht erneut still

Lesedauer: 2 Min
S-Bahn
Das Logo der S-Bahn, aufgenommen vor einem dunklen Wolkenhimmel. (Foto: Ole Spata/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier: Das dritte Wochenende in Folge wird der Münchner S-Bahn-Tunnel für den Zugverkehr komplett gesperrt. Los geht die Sperrung zwischen Donnersbergerbrücke und Ostbahnhof heute Abend (ca. 22.30 Uhr). Ab dann müssen Reisende das gesamte Wochenende Umwege in Kauf nehmen und auf Alternativen ausweichen. Erst am Montagmorgen (ca. 4.30 Uhr) werden die Gleise wieder für die S-Bahnen freigegeben.

Während der Sperrung der sogenannten Stammstrecke richtet die Deutsche Bahn Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Die meisten S-Bahnen enden laut Ausweichplan am Bahnhof Pasing und am Ostbahnhof, vier Linien fahren oberirdisch zum Hauptbahnhof und enden dort.

Der Grund für die Tunnelsperrung an allen Wochenenden im August sind Umbauarbeiten an einigen unterirdischen Bahnhöfen - unter anderem werden neue Decken- und Wandverkleidungen eingebaut. Am letzten Augustwochenende wird die Streckensperrung noch ausgeweitet: Dann werden die Gleise zwischen Pasing und dem Ostbahnhof gesperrt.

Auch beim Regionalverkehr kommt es am Wochenenden zu Abweichungen. Einige Züge enden und starten statt am Haupt- am Ostbahnhof oder kommen später an, teilte die Deutsche Bahn mit. Der Grund hierfür sind Bauarbeiten an der zweiten Stammstrecke.

Die Stammstrecke verläuft weitgehend unterirdisch durch die Münchner Innenstadt. Täglich fahren hier rund 840 000 Menschen mit etwa 1000 Züge. Zur Entlastung des für Störungen anfälligen Netzes wird eine zweite Stammstrecke gebaut. Sie soll 2028 in Betrieb gehen.

Informationen der Bahn

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen