Söder lädt zur ersten Bürgersprechstunde

Lesedauer: 2 Min
Markus Söder (CSU)
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, vor der Kulisse von Rom und der Kuppel des Petersdoms. (Foto: Daniel Karmann/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sucht das Gespräch mit den Bürgern in Bayern. Knapp zweieinhalb Monate nach seiner Wahl zum bayerischen Regierungschef lädt er zu Bürgersprechstunden - die erste findet heute in Würzburg statt. Die Gespräche sind nicht öffentlich. Termine mussten vorher mit dem Bürgerbeauftragten der Staatsregierung, Klaus Holetschek (CSU), vereinbart werden. „Wir wollen aus erster Hand hören, was die Menschen in Bayern bewegt“, hatte Söder gesagt. „Deshalb werden wir in jedem Regierungsbezirk eine Bürgersprechstunde anbieten.“

Schon vor Ablauf der Anmeldefrist hatten sich vielen Interessenten aus ganz Unterfranken gemeldet, teilte die Staatskanzlei mit. „Wir rechnen mit bis zu 25 Gesprächen mit Herrn Ministerpräsidenten.“ Söder plane mehr als zwei Stunden für die vertraulichen Gespräche ein. Es werde auf eine vielfältige Themenauswahl geachtet. Vor allem Themen, „die das Allgemeininteresse berühren, und somit für viele Bürgerinnen und Bürger wichtig sind“, sollten besprochen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen