Rund 250 Forellen in Weiher in Niederbayern verendet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In einem Weiher in Niederbayern sind rund 250 Forellen verendet. Wieso die Fische gestorben sind, war nach Angaben der Polizei von Donnerstag zunächst unklar. Um die Ursache zu klären, entnahmen die Beamten mehrere Wasserproben aus dem Weiher in Adlkofen (Landkreis Landshut), die nun vom Wasserwirtschaftsamt untersucht werden sollen. Außerdem stellten sie einige tote Fische sicher. Laut Polizei verendeten die Tiere im Zeitraum zwischen Dienstag und Donnerstag.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen