Rund 150 000 Euro Schaden nach Brand eines Einfamilienhauses

Lesedauer: 2 Min
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. (Foto: Stephan Jansen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei dem Brand eines Einfamilienhauses in der Oberpfalz ist ein Schaden in Höhe von rund 150 000 Euro entstanden. Aus noch ungeklärter Ursache sei am Freitagvormittag im ersten Stock des Hauses in Laaber (Landkreis Regensburg) ein Feuer ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Beim Versuch, die Flammen selbst zu löschen, habe sich der 28 Jahre alte Hausbewohner verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auch eine 65-Jährige befand sich in dem Haus und wurde mit leichten Verletzungen vor Ort medizinisch behandelt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten außerdem eine schwer verletzte Katze.

In der Nähe der Brandstelle waren den Angaben zufolge Feuerwerkskörper gelagert. Diese entzündeten sich immer wieder und erschwerten es den Einsatzkräften zunächst, den Brand zu löschen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade