Rund 150 000 Euro Schaden bei Bränden in Mittelfranken

Lesedauer: 2 Min
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Carsten Rehder / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei zwei Bränden in Mittelfranken ist ein Schaden von insgesamt rund 150 000 Euro entstanden. In der Küche einer Wohnung in Fürth hatte sich nach Polizeiangaben von Sonntag offenbar Fett entzündet. Die Flammen griffen auf die Einrichtung über und die Küche brannte vollständig aus. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Durch den Brand am Samstagabend wurde auch die Fassade des Hauses beschädigt. Den Schaden bezifferte die Polizei auf etwa 50 000 Euro.

In Ansbach wurde die Feuerwehr bereits am Freitagnachmittag zum Brand einer Erdgeschosswohnung gerufen, die vollständig in Flammen stand. Die 58 Jahre alte Bewohnerin konnte sich den Angaben nach mit einer leichten Rauchgasvergiftung noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Mehrfamilienhaus retten. Die Brandursache war zunächst unklar. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100 000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen