Rentner stirbt wegen brennendem Kochtopf

Lesedauer: 1 Min
Feuerwehr
Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. (Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Landesdienst Bayern

Wegen eines brennenden Kochtopfes ist ein Mann in Mittelfranken gestorben. Der 62-Jährige habe Rauch eingeatmet und sei unmittelbar danach gestorben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. „Der Mann hatte eine Lungenerkrankung. Ein gesunder Mensch hätte die geringe Menge an Rauch wahrscheinlich überlebt“, sagte ein Sprecher. In der Nacht hatte der 62-Jährige in seiner Wohnung in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) Essen warm gemacht. Seine Lebensgefährtin alarmierte einen Notarzt, der ihn aber nicht mehr retten konnte.

Pressemitteilung Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen