Rennen um Maly-Nachfolge in Nürnberg offen

Lesedauer: 3 Min
Ulrich Maly (SPD)
Ulrich Maly (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem angekündigten Rückzug von Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) ist das Rennen um seine Nachfolge offen. Der engere Parteivorstand wolle zeitnah einen Personalvorschlag für den SPD-Spitzenplatz bei der Kommunalwahl 2020 präsentieren, erklärte SPD-Geschäftsführer Michael Arnold am Dienstag in Nürnberg. Offiziell will die Nürnberg-SPD bei einem Parteitag am 16. Mai über den OB-Kandidaten entscheiden. Mögliche Namen wollte die Partei nicht nennen. „Es liegen zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Wahlvorschläge für die OB-Nominierung vor“, sagte Arnold.

Als mögliche SPD-Kandidaten gelten Nürnbergs Zweiter Bürgermeister Christian Vogel und der Nürnberg-Parteivorsitzende Thorsten Brehm. Malys Amtszeit endet am 30. April 2020.

Die CSU will nach der Europawahl Ende Mai über den eigenen OB-Kandidaten entscheiden, wie der Vorsitzende der Stadtratsfraktion, Marcus König, der Deutschen Presse-Agentur sagte. „Die Karten werden neu gemischt.“ Die CSU habe eine große Chance auf den Posten und werde diese auch nutzen, kündigte König an, der selbst als möglicher CSU-Kandidat für den OB-Sessel gehandelt wird. Der CSU-Bezirksvorsitzende Michael Frieser erklärte, die Partei werde ihrer Verantwortung gerecht.

Auch die Grünen wittern nun ihre Gelegenheit, das Spitzenamt in Bayerns zweitgrößter Stadt zu erobern. „Wir haben einige Leute, denen wir das zutrauen“, sagte der Nürnberger Kreisvorsitzende Daniel Arnold. Namen nannte er nicht. Auf die potenziellen Kandidaten wolle man in nächster Zeit zugehen. Ob Grünen-Stadtratsfraktionschef Achim Mletzko wieder an den Start geht, wollte Arnold nicht verraten. Im Juni will die Partei bei ihrer Hauptversammlung den OB-Kandidaten küren. Die Grünen rechnen sich gute Chancen aus.

So wie die CSU zeigten auch die Grünen Respekt vor der Entscheidung des amtierenden Oberbürgermeisters Maly, nach 18 Jahren nicht wieder für den Posten zu kandidieren. Der 58-Jährige hatte bei einer Pressekonferenz am Montag in der Nürnberger SPD-Parteizentrale auch für das kommende Jahr seinen Abschied aus der Berufspolitik angekündigt. Die Kommunalwahl findet am 15. März 2020 statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen