Regierung von Niederbayern warnt vor knappen Trinkwasser

Lesedauer: 1 Min
Eine Pflanze wächst aus der rissigen Erde eines Feldes
Trockenheit in Bayern: Eine Pflanze wächst aus der rissigen Erde eines Feldes. (Foto: Sina Schuldt/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Wegen niedriger Grundwasserstände mahnt die Regierung von Niederbayern, sparsam mit Trinkwasser umzugehen. Die Bestände seien derzeit „extrem niedrig“, teilte die Behörde mit Sitz in Landshut mit. Aus diesem Grund bittet sie, Regenwasser zum Gießen zu verwenden und private Schwimmbecken nur ausnahmsweise zu befüllen. Schon in den vergangenen Jahren war das Trinkwasser in der Region knapp, weil starke Schneefälle und anhaltender Landregen ausblieben.

Mitteilung der Regierung von Niederbayern

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen