Puma-Gründungssitz wird zeitweise Rathaus von Herzogenaurach

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Gründungssitz des fränkischen Sportartikelherstellers Puma wird vorübergehend zum Rathaus der Stadt Herzogenaurach. Von Mitte November an soll die Stadtverwaltung für vier bis fünf Jahre in den Neubau des Komplexes mit 5200 Quadratmeter Nutzfläche ziehen, wie der Eigentümer des Gebäudes, die P & P-Gruppe Bayern, am Mittwoch in Fürth mitteilte. Der Komplex wird zum August frei, weil Puma seinen neuen Firmensitz in der mittelfränkischen Kleinstadt bezieht. Herzogenaurach hatte länger nach einer Übergangsimmobilie gesucht, weil das jetzige Rathaus saniert wird und zum Teil einem Neubau weichen muss. Das alte Puma-Gebäude ist nur etwas mehr als fünf Gehminuten vom Herzogenauracher Rathaus entfernt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen