Protschka in den AfD-Bundesvorstand gewählt

Lesedauer: 2 Min
Stephan Protschka
Stephan Protschka, Bundestagsabgeordneter der AfD. (Foto: Julian Stratenschulte / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der bayerische AfD-Politiker Stephan Protschka ist erneut in den Bundesvorstand der Partei gewählt worden. Nachdem der 42-Jährige am Samstag auf dem AfD-Bundesparteitag in Braunschweig bei der Wahl zum Parteivize knapp an Beatrix von Storch gescheitert war, setzte er sich am Sonntag mit 50,86 Prozent der Stimmen gegen Kay Gottschalk durch. Protschka, der viel Applaus von Anhängern des rechtsnationalen „Flügels“ erhielt, gehört dem Parteivorstand jetzt als Beisitzer an.

Der Bundestagsabgeordnete war vergangene Woche in die Kritik geraten, weil er sich an der Aufstellung eines revisionistischen Denkmals für Weltkriegssoldaten und Freikorpskämpfer in Polen finanziell beteiligt hatte. Auf dem Parteitag verteidigte sich Protschka. Die Angelegenheit liege jetzt bei einem Anwalt. Ihm lägen glaubhafte Aussagen vor, die belegten, dass das Ganze inszeniert gewesen sei, um ihm politisch zu schaden: „Es wird herauskommen wer's war - und den zerleg ich dann in der Luft.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen