Postbote öffnet Briefe und stiehlt Bargeld

Armut
Eine Frau hält Geldscheine und Münzen in der Hand. (Foto: Daniel Karmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein 30 Jahre alter Postbote hat in der Oberpfalz monatelang Bargeld und Wertgutscheine aus Briefen gestohlen. Es gebe rund 200 nachgewiesene Geschädigte, dazu könne noch eine beachtliche Dunkelziffer kommen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Schaden könnte demnach im hohen vier- oder sogar im fünfstelligen Bereich liegen.

Der Mann hatte demnach von Februar bis August 2021 Briefsendungen geöffnet, in denen er Wertvolles vermutete. Er war in der Gegend um Auerbach in der Oberpfalz (Landkreis Amberg-Sulzbach) tätig. Die Polizei konnte das Bargeld bei ihm nicht mehr auffinden. Zunächst hatte demnach die Security der Deutschen Post intern ermittelt. Der Mann arbeite mittlerweile nicht mehr als Postbote, sagte ein Polizeisprecher. Er muss sich wegen Unterschlagung und Verletzung des Postgeheimnisses verantworten.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-230856/3

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen