Polizisten finden Hundewelpen und Vögel zwischen Hausrat

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Von einem völlig überfüllten und beengten Anhänger haben Polizisten in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) drei Hundewelpen und mehrere Vögel gerettet. In Kartons fanden die Einsatzkräfte 13 Tauben und 4 Wellensittiche, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Boxen mit den Hunden und die Kartons lagen einem Sprecher zufolge „nicht artgerecht“ zwischen viel Hausrat. Ein Anwohner hatte die Beamten am Montag gerufen, weil er jaulende Hunde von dem Anhänger gehört hatte.

Der Mann, an dessen Wagen der Anhänger befestigt war, erklärte laut Polizei, die Tiere stammten aus der Türkei. Die drei Monate alten Hundewelpen hätten so jung aber nicht in die EU eingeführt werden dürfen, so die Ermittler. Den Vögeln und Welpen gehe es gut. Sie kamen in ein Tierheim.

Polizeimitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen