Polizei weckt betrunkenen Lastwagenfahrer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einen betrunkenen und vermissten Lastwagenfahrer haben Polizisten in seinem Führerhaus geweckt. Der Fahrer habe am Dienstagvormittag seinen Chef informiert, dass es ihm nicht gut gehe, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Danach konnte seine Firma ihn nicht mehr erreichen und alarmierte die Beamten. Diese fanden den Lastwagen auf der Raststätte Spessart Nord bei Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg). Der Fahrer schlummerte in seiner Kabine. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,88 Promille. Bis der 34-Jährige wieder nüchtern sei und fahren dürfe, verwahre die Polizei den Lkw-Schlüssel, sagte eine Sprecherin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen