Polizei stoppt dreisten Autodieb

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Er stand unter Drogeneinfluss, hatte keinen Führerschein, fuhr einen gestohlenen Luxuswagen und tankte ohne zu bezahlen: Von der Tankstelle im oberfränkischen Thurnau (Landkreis Kulmbach) flüchtete der 35-Jährige dann über die Autobahn 70. Er wurde jedoch bereits nach einer Viertelstunde von Polizeibeamten auf der Autobahn 9 nahe Bayreuth gestoppt und festgenommen. Es stellte sich heraus, dass das Auto im Wert von 110 000 Euro wenige Stunden zuvor in Nordrhein-Westfalen gestohlen worden war. Nach Angaben der Polizei wurde am Freitag gegen den am Vortag festgenommenen Mann Haftbefehl erlassen.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen