Polizei schnappt Dieb nach „Aktenzeichen XY... ungelöst“

Lesedauer: 2 Min
Blaulicht
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. (Foto: Marcus Führer/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lni

Fahndungserfolg nach der Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“: Ein in Niedersachsen seit Monaten gesuchter Werkzeugdieb ist im bayerischen Bamberg festgenommen worden. Das teilte die Polizeiinspektion Stade am Montag mit.

Der Mann habe im Mai in einem Celler Holzfachgeschäft mit einer Metallschere ein Drahtseil, das dort zur Sicherung angebracht war, durchgeschnitten und hochwertiges Elektrowerkzeug entwendet. Eine Überwachungskamera lieferte der Polizei gutes Bildmaterial von dem Mann. Weil die Ermittler vermuten, dass der 31-Jährige in Stade, Buxtehude und Bremervörde ähnliche Taten begangen hat, fahndete die Behörde öffentlich nach dem Mann.

Am vergangenen Mittwoch war der Fall für 90 Sekunden in der ZDF-Sendung gezeigt worden. Danach gingen Hinweise ein. Zudem erkannte ein ermittelnder Polizist aus Bamberg den Mann. Am Tag der Sendungsausstrahlung war der Tatverdächtige in Bamberg beim Diebstahl von Werkzeug an einem Ladendetektiv gescheitert.

Der Gesuchte wurde daraufhin am Donnerstag in Bamberg festgenommen und sitzt dort seitdem in Untersuchungshaft. Der 31-Jährige wird verdächtigt, für zahlreiche Ladendiebstähle mit einem Schaden in Höhe eines fünfstelligen Betrags verantwortlich zu sein.

Pressemitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen