Polizei klärt Raubserie dank DNA-Spur auf

Lesedauer: 2 Min
Polizei
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. (Foto: Silas Stein/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Polizei hat eine jahrelange Serie schwerer Raubüberfälle auf Banken, Supermärkte und Tankstellen in Bayern anhand eines DNA-Treffers aufgeklärt. Ein 52 Jahre alter Tatverdächtiger wurde festgenommen, wie das Polizeipräsidium in Straubing am Montag mitteilte. Die Taten reichen von einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Neufinsing (Landkreis Erding) im März 2006 bis zu dem versuchten Überfall auf eine Postagentur in Essenbach (Landkreis Landshut) im Oktober 2012. Insgesamt listet die Polizei zehn Fälle auf.

„Der über viele Jahre unbekannte Täter handelte immer nach einem ähnlichen Tatmuster“, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Über Jahre hatten die Ermittler DNA-Spuren und Fingerabdrücke an den Tatorten gesammelt, im März dieses Jahres kamen sie dem 52-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz hat, dann bei einer Kontrolle in Haar bei München auf die Spur.

Er wurde wegen mehrerer Haftbefehle in anderer Sache festgenommen. Ein Abgleich der DNA-Spuren ergab dann, dass er auch für die Überfallserie verantwortlich war. Haftbefehl wurde erlassen, der 52-Jährige sitzt seither in Untersuchungshaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen