Pinkfarbenes Frauenparkplatz-Schild nach einem Tag geklaut

Lesedauer: 2 Min
Ein Mitarbeiter der Stadt montiert an einem Parkplatz ein neues, pinkfarbenes Verkehrsschild. Die Stadt folgt damit der Empfehlu
Ein Mitarbeiter der Stadt montiert an einem Parkplatz ein neues, pinkfarbenes Verkehrsschild. Die Stadt folgt damit der Empfehlung des Münchner Verwaltungsgerichts, die alten blauen Schilder durch neue, weniger amtlich wirkende, zu ersetzen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Weil ein Jurastudent sich von den Frauenparkplätzen in Eichstätt diskriminiert gefühlt hatte und vor Gericht gezogen war, hängen im bayerischen Eichstätt neue Schilder für Frauenparkplätze — in knalligem Pink. Die Stadt war damit der Empfehlung des Münchner Verwaltungsgerichts gefolgt, die alten blauen Schilder durch neue, weniger amtlich wirkende, zu ersetzen. Doch ein leuchtend pinkfarbenes Schild, das in Eichstätt auf die Frauenparkplätze hinweist, ist verschwunden.

Wie die Polizei mitteilt, hat ein Täter in der Nacht auf Freitag am Freiwasserparkplatz das magentafarbene Hinweisschild entwendet.  Am Morgen wurde das Fehlen des Schildes im Wert von 100 Euro festgestellt. Das berichtet der "Eichstätter Kurier" mit Hinweis auf die Polizeiinspektion.

Hinweise zum Verbleib des Schildes nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer (08421) 97 70 0 entgegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen