Pferde ausgebüxt: Autofahrerin bei Unfall schwer verletzt

Lesedauer: 2 Min
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt. (Foto: Jens Büttner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Drei ausgebüxte Pferde sind im Landkreis Regensburg auf die Kreisstraße gelaufen und haben so einen schweren Unfall verursacht. Während ihnen eine 27 Jahre alte Autofahrerin am Freitagabend noch ausweichen konnte, erfasste eine 38-Jährige mit ihrem Wagen zwei Tiere frontal, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Frau erlitt bei dem Aufprall schwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Ein Pferd starb sofort, ein zweites Tier wurde schwer verletzt und musste von einem Metzger getötet werden.

Laut Polizei waren die Pferde zuvor von einer Koppel bei Hemau ausgebrochen. Ein Zeuge habe zuvor noch versucht, sie von der Straße fernzuhalten, die Tiere seien aber dennoch in der Dunkelheit auf die Fahrbahn gelaufen. Das dritte Pferd blieb unverletzt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen