Olympiasieger Rydzek darf bei WM-Einzel wieder starten

Johannes Rydzek
Johannes Rydzek aus Deutschland nach seinem Sprung. (Foto: Daniel Karmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Olympiasieger Johannes Rydzek kehrt für das zweite WM-Einzel der Nordischen Kombinierer am Donnerstag (11.00 Uhr und 15.15 Uhr/ZDF und Eurosport) ins deutsche Aufgebot zurück.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Seit Tagen steigt der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Bodenseekreis. Darum wird ab Donnerstag die sogenannte „Notbremse“ gezogen.

Bodenseekreis zieht am Dienstag erneut Corona-Notbremse

Am Donnerstag, Freitag und Samstag lag der tagesaktuelle Inzidenzwert im Bodenseekreis über dem kritischen Wert von 100. Damit muss der Bodenseekreis wieder die Notbremse" ziehen. Sie gilt ab Dienstag, 13. April 2021, teilt das Landratsamt mit. 

Nach einem Werktag Informationsvorlauf gilt demnach ab Dienstag der Inzidenz-Status „über 100“ und die verschärften Schutzmaßnahmen.

Ab Dienstag sind

in Einzelhandelsgeschäfte des nicht-täglichen Bedarfs keine Terminvereinbarungen mehr möglich (nur noch Abholung ...

Projekt gegen Autoprotzer

Polizei kontrolliert Tuning-Szene in der Region und beschlagnahmt Autos

Die Ulmer Polizei hat in mehreren Landkreisen am Wochenende die Treffpunkte von sogenannten Autoposern kontrolliert. Dabei wurden etwa 60 Platzverweise ausgesprochen, wie die Beamten mitteilten.

So habe etwa in Biberach ein junger Mann auf dem Parkdeck eines Supermarkts vor etwa 20 Zuschauern Kreise mit seinem Wagen gedreht. In Herbrechtingen (Kreis Heidenheim) trafen sich am Freitagabend die Fahrer von rund 20 Autos auf einem Parkplatz.

Impftermin-Ampel: Schwäbische.de muss Service leider einstellen

Wochenlang hat die Impftermin-Ampel Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Die große Beliebtheit bringt das Konzept aber an technische Grenzen - das hat nun Konsequenzen.

Das Problem: In Deutschland wird endlich gegen das Corona-Virus geimpft - und viele Menschen wollen einen Impftermin. Doch der Impfstoff ist knapp, die Buchung eines Termins glich vor allem zu Beginn der Impfkampagne einem Glücksspiel.

Um Menschen auf der Suche nach einem Impftermin zu helfen hat Schwäbische.

Mehr Themen

Leser lesen gerade

Leser lesen gerade