Olympia-Helden als Fußballfans: Eishockeyprofis fahren zur WM - mit dem Auto

Lesedauer: 3 Min
Bei den olympischen Spielen holte die deutsche Mannschaft sensationell die Silber-Medaille.
Bei den olympischen Spielen holte die deutsche Mannschaft sensationell die Silber-Medaille. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung
Deutsche Presse-Agentur

Die Olympia-Silbergewinner Patrick Reimer (35) und Leo Pföderl (24), Eishockeyprofis bei den Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg, sind am Dienstag zu einem Autotrip nach Moskau zum ersten deutschen Spiel bei der Fußball-WM aufgebrochen. Die beiden Eishockey-Profis wollen die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes am Sonntag gegen Mexiko (17.00 Uhr) unterstützen.

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Instagram entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.

„Heute starten wir mit dem Auto unsere Tour zum ersten Spiel des @dfb_team“, schrieb Reimer im sozialen Netzwerk Instagram zu einem Selfie von sich und seinem Nürnberger Teamkollegen Pföderl, auf dem beide ihre Tickets für das Spiel zeigen.

Am Abend kamen die beiden auf ihrer Tour in Prag an. Auf dem Weg dorthin entstand ein erstes Video der Reise, das Reimer ebenfalls auf Instagram den Fans präsentierte. Unter anderem deckten sich die beiden Eishockeyspieler mit Burgern bei einer Fastfood-Kette ein.

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Instagram entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.

Mit dem Eishockey-Nationalteam hatte das Duo im Februar bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille gewonnen. Reimer beendete anschließend seine Karriere im Nationalteam.

Patrick Reimer
Der Nürnberger Patrick Reimer spielt den Puck. (Foto: Daniel Karmann/Archiv / DPA)
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen