Notruf in München rettet Frau in slowenischem Nationalpark

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Notruf in München hat einen Rettungseinsatz in Slowenien ausgelöst. Nachdem eine Frau im slowenischen Triglav-Nationalpark beim Bergsteigen abgerutscht war, habe ihr Begleiter seinen Bruder in der bayerischen Landeshauptstadt angerufen, teilte die Münchner Polizei am Mittwoch mit. Der kontaktierte daraufhin am Montagnachmittag die Münchner Einsatzzentrale. Von hier aus sei die zuständige Polizeidienststelle in Slowenien ausfindig gemacht und alarmiert worden, hieß es weiter.

Weil es inzwischen dunkel geworden war, brachte die Bergwacht die Frau für die Nacht in eine Behelfsunterkunft. Sie hatte sich eine Platzwunde am Kopf und eine Verletzung am Bein zugezogen. Am nächsten Morgen wurde sie ins Tal getragen und mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade