„Noch nicht bereit“: Söder will vorerst keinen neuen Hund

Lesedauer: 1 Min
Markus Söder mit Hunden Fanny und Bella
Markus Söder mit seinen Hunden Fanny, einer Labrador-Hündin, und Bella, einer Zwergpinscher-Hündin. (Foto: Daniel Karmann/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Tod seiner Hündin Fanny will sich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vorerst keinen neuen Hund zulegen. „Wir brauchen jetzt noch eine ganze Menge Zeit, um das irgendwie zu verdauen“, sagte der CSU-Chef dem Radiosender „Antenne Bayern“. Er sei zwar oft zu Besuch in Tierheimen und sehe dort viele mitreißende Tier-Schicksale. „Aber ich wäre jetzt noch nicht bereit.“

Söder und seine Familie haben noch eine zweite Hündin, Bella. „Die hat am meisten gelitten, weil die kannte bisher nur das Zusammenleben mit der Fanny.“ Söder hatte am Sonntag auf seinem Facebook-Account mit einem Foto den Tod seiner Hündin Fanny veröffentlicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen