Neureuther: Haselnuss-Allergie Grund für Probleme im Sommer

Lesedauer: 2 Min
Felix Neureuther
Skirennfahrer Felix Neureuther steht im Zuschauerbereich. (Foto: Michael Kappeler/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Felix Neureuther hat eine Haselnuss-Allergie und deswegen im Sommer an diversen Beschwerden gelitten. Das sagte der Skirennfahrer der „Sport Bild“ (Mittwoch). Der erfolgreichste deutsche Weltcup-Starter hatte in der Vorbereitung auf die WM-Saison mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und eine Pollenallergie als Grund dafür vermutet. „Ab April war ich ständig krank, habe mich matt und platt gefühlt, hatte oft Halsschmerzen und Probleme mit den Nebenhöhlen“, sagte er dem Magazin. Ein Virus wurde dann ausgeschlossen, auch der HNO-Arzt fand keine Ursache.

„Natürlich ist man da beunruhigt und fragt sich, wie es mit der Karriere weitergeht“, sagte Neureuther. Als die Probleme im Juli erneut auftraten, habe ihn der Teamarzt gefragt, was er denn gegessen habe. „Ich hatte ein Schokoladen-Konfekt mit einer Haselnuss genascht. Da musste ich gleich einen Allergietest machen.“ Als Ergebnis kam raus: „Ich hatte auf einmal eine Haselnuss-Allergie.“

Der 34-Jährige fährt am Sonntag (12.15/15.30 Uhr/ZDF/Eurosport) im Slalom von Zagreb sein erstes Rennen im neuen Kalenderjahr. Der zuletzt wegen eines Kreuzbandrisses und eines gebrochenen Daumens lange ausgefallene Partenkirchener will sich im Januar bei den weiteren Klassikern in Adelboden, Wengen, Kitzbühel und Schladming Schwung holen für die Weltmeisterschaften im Februar in Schweden.

Weltcup-Wertung

Homepage Skiweltverband FIS

Nachrichten auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes

Athleten Deutscher Skiverband

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen