Neunjähriger durch Pyrotechnik im Mund verletzt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Neunjähriger ist in Augsburg durch einen Feuerwerkskörper so schwer im Mund verletzt worden, dass er ins Krankenhaus musste. Der Notarzt habe in der Silvesternacht Schmauchspuren bis in den Rachenraum festgestellt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Pyrotechnik sei in unmittelbarer Nähe des Gesichts explodiert. Die Ermittler gehen demnach entweder von einem Unfall aus oder davon, dass der Junge gezielt beschossen wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen