Neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg

Lesedauer: 1 Min
Landestheater Coburg
Blick auf das Landestheater Coburg. (Foto: Daniel Karmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der australische Dirigent Daniel Carter wird neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg. Sein Vertrag beginne im Februar 2021, teilte das Landestheater am Dienstag mit. „Besonders freue ich mich auf eine neue Konzertreihe, die ich einführen werde“, sagte der 30-Jährige in einem Interview des Theaters. „Ich bin mir sicher, dass wir dort wunderbare musikalische Erlebnisse haben werden.“

Daniel Carter studierte Komposition und Klavier an der University of Melbourne. Er dirigierte an der Hamburgischen Staatsoper, am Theater Freiburg und seit August 2019 als Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin. In Coburg setzte sich Carter gegen 95 Bewerber durch. Er löst Roland Kluttig ab, der als Chefdirigent der Philharmoniker an die Oper Graz wechselt.

Verkündung des Landestheaters

Homepage von Daniel Carter

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen