Nationalspieler Goretzka hält sich in Özil-Affäre zurück

Lesedauer: 2 Min
Leon Goretzka
Der neue Spieler Leon Goretzka nimmt an einer Pressekonferenz teil. (Foto: Sven Hoppe / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka hat sich bei Fragen zur Affäre um Mesut Özil zurückgehalten. „Insgesamt hat das schon sehr hohe Wellen geschlagen. Die Leute, die sich gerne zu Rücktritt und dem Post äußern möchten, haben das gemacht“, sagte der 23-Jährige am Donnerstag bei der Vorstellung als Bayern-Spieler. „Ich denke, dass es dabei bleiben sollte. Ich möchte mich auf die Aufgaben hier konzentrieren. Die sind für mich groß genug und deswegen möchte ich persönlich dazu nichts sagen.“

Özil war vor der WM wegen Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in die Kritik geraten. In einer schriftlichen Erklärung nach der Endrunde hatte der Profi des FC Arsenal Rassismus-Vorwürfe gegen den Deutschen Fußball-Bund und Präsident Reinhard Grindel erhoben. Der nun ehemalige Nationalspieler kassierte dafür harte Kritik. Verband und Grindel wiesen die Vorwürfe zurück.

Kader FC Bayern

Spielplan FC Bayern

Bayern-Termine Sommervorbereitung

Bundesliga-Spielplan

Termine DFB-Team

DFB-Erklärung zu Özil

Rummenigge in Sport Bild (Auszug)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen