Nagelsmann zu möglichem Lewandowski-Abschied: Ein „Verlust“

Bayerns Trainer Julian Nagelsmann
Bayerns Trainer Julian Nagelsmann vor Spielbeginn. (Foto: Silas Stein / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat einen möglichen Wechsel von Top-Angreifer Robert Lewandowski als deutlichen Rückschlag bezeichnet. Der Coach verwies auf den laufenden Vertrag des Offensivmanns bis 2023, doch bezeichnete einen möglichen Abgang als „Verlust“. „Da ist wenig Raum für Trauer. Man muss aus der Situation versuchen, das Beste zu machen“, sagte Nagelsmann nach dem 2:2 (2:1) beim VfL Wolfsburg. „Es ist nicht schön, wenn man einen guten Spieler verliert“, sagte er. Es gebe im Leben aber wichtigere Dinge, über die man wirklich traurig sein müsse.

Nachdem die Bayern-Spitze einen Transfer des Stürmerstars in diesem Sommer bislang hartnäckig ausgeschlossen hatte, bestätigte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Samstag den Wechselwunsch von Lewandowski. Für den 33 Jahre alten Polen könnte es möglicherweise also das letzte Bundesligaspiel gewesen sein. Trotz seines Vertrags bis Juni 2023 halten sich hartnäckig Gerüchte um einen Wechsel. Lewandowskis Berater und der FC Barcelona sollen sich einem Bericht von Sport1 zufolge mündlich über einen Wechsel im Sommer geeinigt haben.

Homepage des VfL Wolfsburg

Bundesliga-Tabelle

Aktueller Spieltag der Bundesliga

Kader VfL Wolfsburg

Die Torschützenkönige der Bundesliga

© dpa-infocom, dpa:220514-99-288612/3

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie