Nach ZDF-Sendung: Zahlreiche Hinweise im Bayreuther Mordfall

Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst»
ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. (Foto: Sina Schuldt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Acht Monate nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes auf einem Bayreuther Radweg haben die Ermittler eine Reihe neuer Hinweise bekommen. Der Fall war am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ vorgestellt worden. Danach seien bis zum Donnerstagvormittag mehr als 60 Hinweise eingegangen, sagte ein Polizeisprecher in Bayreuth. Aus ganz Deutschland hätten sich Menschen gemeldet. Die Hinweise würden nun überprüft, ob sich daraus neue Ermittlungsansätze ergeben.

Im August 2020 fanden Passanten auf einem Geh- und Radweg den getöteten 24-Jährigen. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass er mit einem Messer umgebracht wurde. Bei dem jungen Mann könnte es sich um ein Zufallsopfer handeln. Der Mörder und sein Motiv sind noch immer unbekannt.

Im Januar veröffentlichten die Ermittler zwei mögliche Täterprofile. Der Täter könnte psychisch auffällig sein, aus irrationaler Angst und einem Gefühl der Bedrohung gehandelt haben. Es könnte aber auch sein, dass der Täter eine Tötungsfantasie umsetzte.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-307464/2

Mitteilung der Polizei

Link zur Sendung in der ZDF-Mediathek

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Biontech legt Quartalszahlen vor

Biontech: Impfstoff spült mehr als eine Milliarde Euro in die Kasse

Biontech ist zweifelsohne eine Ausnahmefirma. Die Mainzer haben ihre Umsätze im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um mehr als das 70-Fache gesteigert – auf gut zwei Milliarden Euro. Der Gewinn unter dem Strich hat sich im Vergleich zum Vorquartal verdreifacht – auf 1,1 Milliarden Euro.

91 Länder impfen mit Biontech Das alles ist natürlich Resultat der Auslieferung von Impfstoffen – bisher sind es rund 450 Millionen Dosen, die von den Mainzern in alle Welt gingen.

David Alaba

Sky: Bayern-Profi Alaba wechselt zu Real Madrid

David Alaba wird nach Informationen des TV-Senders Sky vom FC Bayern zu Real Madrid wechseln.

Der 28 Jahre alte österreichische Fußball-Nationalspieler solle «zeitnah» einen Fünfjahresvertrag bis 2026 unterzeichnen, berichtete der Sender.

Von den beiden Vereinen gab es während des Bundesliga-Spiels der Münchner gegen Bayer Leverkusen zunächst keine Bestätigung. «Er hat mir das noch nicht gesagt», sagte Bayern-Trainer Hansi Flick nach dem 2:0-Erfolg gegen Leverkusen.

Mehr Themen