Nach Frodeno und Haug: Auch Kienle sagt für Triathlon zu

Lesedauer: 2 Min
Ironman Hawaii
Triathlon: Ironman-WM auf Hawaii. Sebastian Kienle aus Deutschland fährt Fahrrad beim Ironman. (Foto: David Pintens / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Neben den Triathlon-Weltmeistern Jan Frodeno und Anne Haug werden weitere Spitzen-Athleten in diesem Jahr am Klassiker in Roth teilnehmen. Sebastian Kienle und Timothy O'Donnell sowie Lucy Charles-Barclay und Sarah Crowley haben ihren Start zugesagt. Damit sind alle Triathleten am 5. Juli in Mittelfranken dabei, die es beim Ironman auf Hawaii im vergangenen Jahr auf das Podium schafften.

„Genau vor zehn Jahren hat in Roth meine Langdistanz-Karriere begonnen, jetzt werde ich 36 und will in erster Linie noch Rennen machen, bei denen es richtig abgeht - so wie in Roth. Darauf habe ich richtig Bock“, erklärte Kienle, der 2019 auf Hawaii Dritter hinter Champion Frodeno und dem Amerikaner O'Donnell geworden war.

In Roth hatte im vergangenen Jahr Andreas Dreitz aus Lichtenfels in Abwesenheit der deutschen Stars Frodeno, Lange und Kienle gewonnen. Bei den Frauen hatte die Engländerin Charles-Barclay die Australierin Crowley auf den zweiten Rang verwiesen.

Zuschauerinfos

Zeitplan

Mitteilung

Pressemappe

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen