Nach Bombenentschärfung A96 bei Gilching wieder frei

Lesedauer: 1 Min
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift Gesperrt
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt". (Foto: David Young / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist die Autobahn 96 München-Lindau bei Gilching (Landkreis Starnberg) wieder freigegeben worden. Der befürchtete kilometerlange Stau sei ausgeblieben, sagte ein Sprecher am Freitagmittag. Die Entschärfung sei mit einer guten Stunde deutlich schneller gegangen, als gedacht. Der Autobahnabschnitt war um kurz vor 11.00 Uhr gesperrt und der Verkehr abgeleitet worden.

Die Bombe war am Donnerstag bei Kanalbauarbeiten in unmittelbarer Nähe des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen entdeckt worden. In einem Radius von 500 Metern um den Fundort waren zahlreiche Gebäude evakuiert worden.

Mitteilung der Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen