Nach Besuch auf Regensburger Herbstdult: 70-Jähriger stirbt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 70-Jähriger ist am Donnerstag nach einem Besuch der Regensburger Herbstdult unter ungeklärten Umständen gestorben. Nach Polizeiangaben vom Freitag ist ein Verbrechen nicht ausgeschlossen. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Passanten hatten den Mann gegen 23.00 Uhr vor einem Zelt des Volksfestes gefunden und versucht, ihn wiederzubeleben. Er starb kurz nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus. Fraglich sei, ob dem Tod des Mannes ein Streit oder ein tätlicher Angriff voraus gegangen sei, so der Sprecher. Eine Obduktion soll weitere Erkenntnisse liefern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen