Nach Bayern-Spiel: Mann schießt mit Schreckschusswaffe

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Top-Fußballspiel zwischen dem FC Bayern und Dortmund in München mit Zehntausenden Fans ist es aus Sicht der Polizei nur zu kleineren Zwischenfällen gekommen. So habe ein Autofahrer in einem Parkhaus der Allianz Arena mit einer Schreckschusspistole in Richtung eines Mannes geschossen. Der Unbekannte fuhr davon, die Polizei übernahm die Ermittlungen. Während des Spiels, dass die Bayern am Samstagabend mit 5:0 gewannen, seien außerdem 20 Menschen festgenommen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Schon vor dem Spiel hatte ein Mann einem anderen einen Bierkrug auf den Kopf geschlagen, so dass dieser Mann stationär im Krankenhaus behandelt werden musste. Außerdem kam es zu mehreren Sachbeschädigungen, etwa durch Flaschenwürfe auf Einsatzfahrzeuge und umgestürzte Trennzäune. Insgesamt sprach die Münchner Polizei aber von einem friedlichen Fußballabend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen