Nürnberg drohen weitere Ausfälle im Abstiegskampf

Lesedauer: 1 Min
Boris Schommers
Nürnbergs Interimstrainer Boris Schommers geht durchs Stadion. (Foto: Uwe Anspach / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg muss im Abstiegskampf weitere personelle Ausfälle befürchten. Flügelspieler Sebastian Kerk und Abwehrmann Enrico Valentini wurden beim 1:2 bei 1899 Hoffenheim verletzt vorzeitig ausgewechselt. Kerk sei nach einem Schlag ins Gesicht „schlecht geworden“, berichtete Interimstrainer Boris Schommers. „Enrico Valentini hat bei seinem Abschluss einen Schmerz verspürt, der so stark war, dass wir ihn auswechseln mussten“, sagte Schommers. Genaueres konnte der Coach nicht sagen. Für das Spiel in Sinsheim musste der Tabellenletzte bereits auf Virgil Misidjan, Georg Margreitter und Ondrej Petrak verzichten.

Bundesliga-Tabelle

25. Spieltag der Bundesliga

Informationen zu Hoffenheim - Nürnberg

Statistiken zu Hoffenheim - Nürnberg

1899 Hoffenheim auf Twitter

1. FC Nürnberg auf Twitter

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen