Mutmaßlicher Brandstifter nach Feuer bei Passau ermittelt

Lesedauer: 1 Min
Ein Feuerwehrfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Feuerwehrfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Patrick Seeger / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem Brand mit mehreren hunderttausend Euro Schaden auf einem ehemaligen Bauernhof bei Passau hat die Polizei einen mutmaßlichen Brandstifter ermittelt. Ein 20-Jähriger soll einen Heuballen vorsätzlich angezündet haben, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Der Fall sei an die Staatsanwaltschaft übergeben worden, sagte ein Sprecher. Details nannte er nicht. Das Feuer war am 15. Dezember in einem leerstehenden Stall ausgebrochen und hatte einen Großeinsatz von rund 100 Feuerwehrleuten ausgelöst. Niemand wurde dabei verletzt.

PM der Polizei Niederbayern

PM der Polizei Niederbayern II

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen