Mutmaßlicher Brandanschlag auf Sendemast: Hoher Sachschaden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Beim Brand eines Mobilfunk-Sendemasten in München ist ein Schaden von rund 250 000 Euro entstanden. Es sei mit großer Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung auszugehen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Da man eine linkspolitische Motivation vermute, habe der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Es gebe aber noch keine Erkenntnisse zu den genauen Hintergründen. Das Feuer an dem Masten in der Landsberger Straße war am frühen Dienstagmorgen in mehreren Metern Höhe ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen.

Pressemitteilung Nr. 1731

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen