Museum der Bayerischen Geschichte: 3500 Besucher

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur
lby

Am Tag der Eröffnung haben rund 3500 Menschen das Museum der Bayerischen Geschichte erkundet. Den freien Eintritt, der bis zum 30. Juni gilt, nutzten allein in den ersten zwei Stunden 600 Besucher. Museumsdirektor Richard Loibl sprach zuletzt von einem der modernsten Museen Europas. Bau und Ausstattung hätten etwa 95 Millionen Euro gekostet, sagte er kurz vor der Eröffnung.

Die Dauerausstellung im Museum zeigt die Entwicklung Bayerns von 1800 bis in die Gegenwart. Ein 20-minütiger Videofilm zeichnet zudem die Jahre davor nach. Insgesamt können Besucher 2000 Jahre Geschichte erleben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen