Munich Re bestellt Briten zum Investment-Chef

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Munich Re vergrößert ihren Vorstand: Der Brite Nicholas Gartside übernimmt am 18. März als „Chief Investment Officer“ die Verantwortung für die knapp 220 Milliarden Euro umfassenden Kapitalanlagen des weltgrößten Rückversicherers. Der 44 Jahre alte Manager war bisher bei der Investmentbank J.P. Morgan für die Kapitalanlage zuständig.

Bei der Munich Re soll er das „Rendite-Risiko-Profil“ optimieren, wie es in der Mitteilung hieß - in die Alltagssprache übersetzt: Der neue Investment-Chef soll nach Möglichkeit höhere Renditen erzielen, ohne dabei zu große Risiken einzugehen. Ende 2017 hatte der Konzern auf eigene Rechnung rund um den Globus rund 217 Milliarden Euro angelegt.

Mitteilung Munich Re

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen