Monteur stürzt bei Arbeiten an Seilbahn ab und stirbt

Lesedauer: 1 Min
Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. (Foto: Lino Mirgeler / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Monteur ist bei Arbeiten an einem Skilift im unterfränkischen Bischofsheim etwa sieben Meter in die Tiefe gestürzt und tödlich verletzt worden. „Eigentlich war er mit den Arbeiten fertig“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Würzburg. Wieso der 58-Jährige aus Österreich dann noch einmal auf einen rund sieben Meter hohen Mast kletterte, sei noch unklar. Als der Skilift plötzlich losgegangen sei, sei der Mann abgestürzt. Der Unfall ereignete sich am 16. Januar am Arnsberglift im Landkreis Rhön-Grabfeld. Ob Sicherheitsvorschriften missachtet wurden, werde noch untersucht, sagte die Sprecherin und bestätigte einen Bericht der „Main-Post“.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen