Mögliches illegales Autorennen führt zu schwerem Unfall

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem Unfall mit einem Schwerverletzten im Landkreis Neu-Ulm ermittelt die Polizei wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens. Eine Autofahrerin hatte am Freitag bei Illertissen beobachtet, wie sich zwei Fahrzeuge mit extrem hoher Geschwindigkeit ein Rennen lieferten. Einer der beiden Fahrer verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto kam links von der Fahrbahn ab und auf einer Grünfläche neben zwei Bäumen zum Stehen, wie ein Polizeisprecher am Samstag berichtete. Der 22 Jahre alte Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt. Der Fahrer des zweiten Autos entfernte sich demnach mit hoher Geschwindigkeit von der Unfallstelle, ohne sich um den 22-Jährigen zu kümmern.

Die Polizei konnte später einen 20-Jährigen als mutmaßlichen Fahrer des Wagens ermitteln. Der schwer verletzte 22-Jährige musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Er kam in ein Krankenhaus.

Mitteilung der Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen