Mit zwölf Jahren zu tief ins Glas geschaut

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Zwölfjährige mit deutlichen Anzeichen von Trunkenheit haben am Rosenheimer Bahnhof die Bundespolizei beschäftigt. Die minderjährigen Freunde hatten sich zuvor ohne Wissen der Eltern des einen Buben im Keller am Biervorrat bedient und offensichtlich zu viel getrunken, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach dem Biergenuss überkam die zwei Buben der Hunger und sie gingen in der Stadt auf die Suche nach Essen. Mit deutlich schwankendem Gang wurden am Bahnhof der Stadt Bundespolizisten auf die zwei Ausreißer aufmerksam. Die Beamten belehrten sie und brachten sie nach Hause zurück. Wie viel Bier sie getrunken hatten, konnten die beiden Zwölfjährigen nicht mehr sagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen