Matthäus zur Sané-Frage: Hängepartie in nächster Zeit

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus tappt im großen Rätselraten um Fußball-Nationalspieler Leroy Sané von Manchester City selbst im Dunkeln. „Auch wir Experten diskutieren sehr viel, aber keiner ist jetzt überzeugt, ob Leroy Sané nächstes Jahr nach München kommt oder noch in Manchester bleibt. Ich glaube, das ist eine kleine Hängepartie in den nächsten Tagen und Wochen“, sagte Matthäus bei Sky Sport News HD.

Matthäus wies auf das schwierige Verhältnis zwischen City-Trainer Pep Guardiola und dem Münchner Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hin. Möglicherweise gebe es auch deshalb Zurückhaltung, mutmaßte Matthäus. „Es geht hier um sehr viel Geld, wenn der Transfer durchgezogen wird. Ich habe mich gewundert, erst war ich überrascht, dass er überhaupt gespielt hat, in diesem Supercup-Endspiel gegen Liverpool.“ Sanés Vertrag in Manchester läuft bis 30. Juni 2021, für einen Wechsel müsste der FC Bayern eine dreistellige Millionensumme ausgeben.

Die Verletzung von Sané werfe Fragezeichen auf, sagte der 58-Jährige. „Bayern München ist ganz sicher auch vom Spieler überzeugt. Aber sie haben auch schon Erfahrungen gemacht, mit Spielern, die verletzt waren, wie Hernandez, aufgrund ihrer ärztlichen Abteilung, die dann diese Situation einschätzen kann. Ich kann mir immer noch vorstellen, dass Bayern München auch einen Leroy Sané holen wird, wenn er verletzt ist und vielleicht in vier, fünf Monaten wieder spielt.“

Homepage Matthäus

Profil Matthäus auf DFB-Homepage

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen