Mann soll Nachbar in Oberbayern erstochen haben

Lesedauer: 2 Min
Ein Mann in Handschellen
Ein Mann in Handschellen. (Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem tödlichen Streit unter Nachbarn in Mühldorf am Inn sitzt der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Ein Ermittlungsrichter habe gegen den 46-Jährigen Haftbefehl erlassen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann soll seinen Nachbarn in dessen Wohnhaus mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der 57-Jährige starb wenig später in einem Krankenhaus. Weitere Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, wie ein Sprecher sagte. Diese seien bei dem Angriff aber nicht dabei gewesen.

Der 46-jährige Deutsche hat sich den Angaben nach noch am Tatort widerstandslos festnehmen lassen. Warum die Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern am späten Dienstagabend eskalierte und ob Drogen oder Alkohol im Spiel waren, war zunächst unklar.

Die Kriminalpolizei in der oberbayerischen Stadt ermittelt unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen eines Tötungsdeliktes.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen